1

WYME

Stößt man auf den Namen WYME der Bochumer Indie-Rock Band, assoziiert man mit ihm vermutlich direkt ein musikalisches Programm lauter tiefschürfender Fragen. Was die Charaktere hinter diesem Synonym, Ahmet, Jonas, Jules, Lars und Mark jedoch vermitteln möchten, ist eigentlich das genaue Gegenteil. Die Kombination fünf verschiedene Einflüsse zu einer einzigartigen Einheit zu formen ist wohl das größte Geheimnis der Newcomer. Mit ihren flächig, verrauchten und zugleich melodischen Ohrwürmern ziehen sie seither mit Antworten zum Alltag, Fehlern und der Liebe ihre Fans in ihren Bann. Der britisch inspirierte und erfrischende Sound der Indie-Gruppierung sucht deutschlandweit seines Gleichen und weiß in ruhigeren Passagen auch mal gekonnt zum Träumen einzuladen.

Der Mix aus eingängigen Gitarrensounds und abwechslungsreichen Rhythmen treibt nicht nur den Bochumer Jungs auf der Bühne den Schweiß auf die Stirn, sondern sorgt Show um Show für eine Ausnahmestimmung am Siedepunkt. Fragen um die Ambitionen dieses Projektes mussten zum Glück nie gestellt werden. Die Band lebt, liebt und brennt für ihre Musik und Sprache sich auszudrücken. Der noch frische Weg der Newcomer ist somit, wenn es nach den fünf Freunden geht, erst der Anfang einer langen Reise!

Bereits im letzten Jahr wussten die Jungs zu überzeugen und wurden bei der Popmusikförderung „PopNRW“ 2019 als beste Newcomer nominiert. Am 01. Januar 2021 ist ihre Debut-EP „2am“ erschienen, mit der die Jungs im Sommer (fingers crossed) auf Tour gehen.